Seilklettertechnik

 

Die Seilklettertechnik ist in der modernen Öffnet internen Link im aktuellen FensterBaumpflege nicht nur eine Technik sich im Baum zu sichern und fortzubewegen, sondern vielmehr das wichtigste Werkzeug für jeden Baumpfleger.

Sie ist seit vielen Jahren ein von der Berufsgenossenschaft anerkanntes Arbeitsverfahren. In Fachkreisen eigentlich nur SKT genannt, ist sie doch als grundlegendes Werkzeug  eines modernen Baumpflegers aus der Praxis nicht mehr wegzudenken.

Sie ermöglicht es dem Baumpfleger, sich auf schonendste Art und Weise, in der gesamten Baumkrone bis in die Schwachastbereiche hinauszubewegen. Unabhängig vom Standort, der Baumart oder Größe des Baumes ist es möglich jegliche Pflegemaßnahme oder bei Bedarf auch Fällung durchzuführen.

Auf Grund der schonenden Arbeitsweise, sowohl für den Baum als auch für das darunter liegende Gelände, erfreut sich die Anwendung der Seilklettertechnik in der Baumpflege und bei Öffnet internen Link im aktuellen FensterBaumfällungen wachsender Beliebtheit. Aber nicht nur beim Besitzer sondern gleichermaßen beim Baumpfleger, da die Seilklettertechnik ein sehr effizientes und somit kostengünstiges Arbeitsverfahren ist das den Vergleich mit anderen Arbeitstechniken nicht zu scheuen braucht. Besonders an Standorten wie Hinterhöfen, zwischen Gebäuden, in angelegten Gärten und Parkanlagen oder für schweres Gerät wie Hebebühne und Autokran schwer zugängliche Orte bietet die Seilklettertechnik ein konkurrenzfähiges  Arbeitsverfahren bei optimaler Sicherheit.